Buchempfehlungen

Zeitmanagement


Die 4-Stunden Woche – Timothy Ferriss

Das Buch die 4 Stunden Woche von Timothy Ferriss für besseres Zeitmanagement und mehr Freiheit und Geld im Leben
Klick mich!

Timothy Ferriss ist ein Befürworter von Freiheit. In seinem Buch gibt er eine auf einen selbst anwendbare Anleitung dafür, wie man sich langsam lokal aus seinem normalen Job zurück ziehen kann.

Angefangen mit einem Tag in der Woche, bei dem man von zu Hause aus arbeitet und den Chef davon überzeugt, dass man an diesen Tagen viel mehr schafft. Dies steigert man langsam auf 2 bis letztendlich auf alle Tage der Woche.

Nebenbei zieht man in Teilzeit ein Unternehmen hoch, das man soweit automatisieren kann, bis es genug Einkommen produziert und mit 4 Stunden Pflege pro Woche auskommt.

Das Buch ist wirklich zu empfehlen, da der Autor genaue Anleitungen präsentiert und zeigt, wie genau man vorgehen sollte und welche Informationen auf welchen Seiten zu finden sind.



Simplify your life – Werner Tiki Küstenmacher, Lothar Seiwert

Das Buch Simplify your life von Werner Tiki Küstenmacher für besseres Zeitmanagement
Klick mich!

In dem weltberühmten Buch, das in mehrere Sprachen übersetzt wurde, gilt das Konzept der Lebenspyramide.

Mit Hilfe von Zeitmanagement und Selbstorganisation soll man dabei sein Leben vereinfachen und bei seinem Besitz anfangen. (Zur Vertiefung kannst du auch das Buch Magic Cleaning hernehmen.)

Simplify your life ist definitiv ein praktisch orietiertes Buch. Mit dem bloßen Lesen ist es hier nicht getan, man muss die Schritte auch durchführen und eine Ebene der Pyramide nach der Anderen abarbeiten, bevor man sich an die nächste wagt.



Eat that frog – Brian Tracy

Das Buch Eat that frog von Brian Tracy für bessere Organisation beim Planen
Klick mich!

Das Buch von Brian Tracy ist nach dem Prinzip seiner „Eat that frog“ Methode geschrieben: kurz, kompakt, jedoch die wichtigsten Informationen übersichtlich auf einen Blick zusammengefasst.
In Eat that frog geht es darum, den größten Frosch zuerst zu essen: Kümmere dich früh am Morgen um die (meist) unangenehmsten Aufgaben, die aber auch den größten Effekt erzielen.

Indem du all die Kaulquappen (kleine, unbedeutende Aufgaben) vorher machst und so tust, als wärst du produktiv, belügst du dich im Endeffekt selbst. Letztendlich hast du viel, aber auch nichts Wichtiges getan, oder?

Auch hier gilt das 80/20 Prinzip: 20% der Aufgaben, die du wahrscheinlich aufschiebst, weil sie so groß und unüberwindbar scheinen, würden dich am ehesten deinen Zielen näher bringen.

Der Autor empfiehlt eine tägliche Planung. Ganz früh am Tag, am besten direkt nach dem Aufstehen, wird der dickste Frosch gegessen, damit dies für den Rest des Tages erledigt wird und nicht mehr aufgeschoben werden kann.

Ebenfalls geht es z.B. um das Herunterbrechen von großen Zielen auf Teilziele und die Planung, wie man einen Frosch Stück für Stück essen kann. Auf diese Art scheinen selbst die größten Herausforderungen machbar zu sein.

Eine deutliche Empfehlung von mir: Mit Hilfe dieses Buchs die Planung anzufangen (oder zu optimieren) und die Ratschläge daraus zu befolgen, bringt dich früher und effektiver an jedes Ziel!


Ordnung halten



Magic Cleaning – Marie Kondo

Das Buch Magic Cleaning von Marie Kondo über richtiges Aufräumen
Klick mich!

Magic Cleaning ist ein besonders liebevoll geschriebenes Buch einer jungen Japanerin, deren Leidenschaft das Aufräumen ist. Nach jahrelanger Recherche und selbstständigen Ausprobieren von verschiedenen Tipps aus allen möglichen Zeitschriften entwickelte sie ihre eigene Methode, die KonMarie Methode. Einmal richtig angewendet und du musst nie wieder aufräumen.

Marie Kondo gibt regelmäßig Kurse im Aufräumen, dabei hat sie eine 0% Rückfallquote nach Abschluss ihres Kurses. Das heißt, ihre Methode funktioniert.

Ich habe das Buch ebenfalls gelesen und habe danach auch ordentlich ausgemistet. Zwar werfe ich die Gegenstände, die ich aussortiere, nicht weg, (ich verschenke oder spende sie) aber ansonsten bin ich vollkommen einverstanden mit ihrem Ratschlag: man solle sich nur mit Dingen umgeben, die einen glücklich machen.

Die Atmosphäre der Wohnung und somit auch die Stimmung der Hausbewohner ändert sich zum positiven hin und man kann neue Chancen in sein Leben lassen, nachdem der alte Ballast verschwunden ist.